Direct access is not permitted Oberecker Tankschutz ... - Auffangraumsanierung
spacer
spacer search

Oberecker Tankschutz ...
... Ihr Partner rund um den Heizltank

Search
spacer
header
Tankreinigung
Auffangraumsanierung
Demontage
Druck- Saugaggregate
Korrosionsschutz
Kunststoffinnenhlle
Mngelbeseitigung
Neutank
Sachverstndiger
Wartungsvertrag
lschadensanierung
 

Auffangraumsanierung E-Mail
Ein Öltank kann trotz regelmäßiger Wartung der Tankanlage, in trockenen Schutzräumen und unter günstigen Bedingungen schadhaft werden, denn auch eine Tankanlage unterliegt den zeitbedingten Gebrauchs- und Verschleißspuren. Deshalb schreibt der Gesetzgeber für Räume, in welchen Öltanks für den Betrieb einer Heizung installiert sind, eine sorgfältige Abdichtung vor. Auf diese Weise verhindert man, dass eventuell auslaufendes Öl in den Untergrund gelangt und das Grundwasser verunreinigt. Um mögliche Verunreinigungen vorzubeugen, muss deshalb ein besonderes Augenmerk auf die sorgfältige Abdichtung des Auffangraums gelegt werden.

Der gesamte Auffangraum muss mindestens mit einem 3-schichtigen ölfesten Anstrich versehen sein und in den Wandübergängen müssen die sogenannten „Hohlkehlen“ vorhanden sein. Um eventuelle Risse im Mauerwerk rechtzeitig zu erkennen und den Anstrich gegebenenfalls zu erneuern, ist eine ausgiebige Besichtigung des Raumes mindestens einmal im Jahr maßgeblich.

Heute kann man, durch die Entwicklung in den vergangenen Jahren, der Risse-Problematik gut entgegenwirken. Um die Auffangwanne sicher und dauerhaft abzudichten, wurde inzwischen eine spezielle Folie für den Tankraum entwickelt. Anstelle des immer wieder zu erneuernden Anstrichs, empfiehlt es sich eher den Raum mit dieser Spezial-Folie auskleiden zu lassen. Sie wird vor Ort im Raum montiert und zusammengeschweißt. Eine spätere Undichte der Folie kann durch den Einsatz von Trittschutzmatten im Gehbereich um den Tank sowie durch Hartgummistreifen unter dem Tank nahezu ausgeschlossen werden.

Ausschließlich für Kellertanks aus Stahlblech kommt als alternative Sanierungsmaßnahme die Einbringung einer Kunststoff-Innenhülle mit Überwachung durch ein Leckanzeigegerät in Frage. Dadurch wird die gesetzliche Auflage erfüllt, jedoch darf nicht ausser Acht gelassen werden werden, dass bei einem Überfüllschaden trotzdem das Heizöl in die Auffangwanne läuft. Falls diese nicht öldicht ist, ist ein Gewässerschaden nicht auszuschließen.




Wichtiger Hinweis:

Es dürfen keine Gegenstände in dem Auffangraum gelagert werden, da sich das Volumen verkleinert und bei einem Ölschaden die Kapazität der Wanne veringert !

Anfrage


Copyright 2000 - 2005 Miro International Pty Ltd. All rights reserved.
Mambo is Free Software released under the GNU/GPL License.
spacer